Korschek & Nowag Steuerberater


kontakt
 

FG Münster: Zahlungen von Jugendämtern an eine Tagesmutter

Das FG Münster hat entschieden, dass Zahlungen von Jugendämtern an eine Tagesmutter nicht ausschließlich für Zwecke der Erziehung bestimmt. Die Steuerbefreiung nach § 3 Nr. 11 EStG kommt deshalb nicht zur Anwendung.

 
 


Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

FG Münster: Schätzung bei gravierenden Kassenführungsmängeln

Das FG Münster musste in einem Verfahren entscheiden, ob gravierende Mängel bei der Kassenführung vorlagen und das Finanzamt Hinzuschätzungen vornehmen durfte.

 
 


Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

FG Münster: Rollstuhlgerechte Umbaumaßnahmen im Garten

Das FG Münster hat entschieden, dass Aufwendungen für die Anlage eines rollstuhlgerechten Gartenweges nicht zwangsläufig sind, wenn sich auf der anderen Seite des Einfamilienhauses eine Terrasse befindet, die mit dem Rollstuhl erreichbar ist.

 
 


Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

FG Kommentierung: Vertraglich festgelegter Vorabgewinn ist umsatzsteuerbar

Erhält ein Land- und Forstwirt für die Überlassung von Vieheinheiten an "seine KG" einen vertraglich festgelegten Vorabgewinn, ist nach einem Urteil des FG Düsseldorf von einem Leistungsaustausch auszugehen. Die Umsätze unterliegen dem Regelsteuersatz.

 
 


Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

BFH Kommentierung: Zeitpunkt der Steuerentstehung bei "sale and lease back"

Besteht beim sale-and-lease-back-Geschäft die Leistung des Käufers/Leasinggebers in der Mitwirkung an einer bilanziellen Gestaltung des Verkäufers/Leasingnehmers als zeitlich begrenzter Dauerleistung, wird die Leistung erst mit der Beendigung der dieser Leistung zugrunde liegenden Rechtsverhältnisse erbracht.

 
 


Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

BFH Kommentierung: Aufwendungen zur Sanierung eines Entwässerungskanals

Aufwendungen für die Ersetzung, Modernisierung oder (ggf. teilweise) Instandsetzung einer vorhandenen und funktionsfähigen Kanalisation sind als Werbungskosten oder Betriebsausgaben sofort abziehbar.

 
 


Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

Sozialversicherungsbeiträge: Befreiung von Säumniszuschlägen bei Unwetter

Höhere Gewalt erfordert besondere Maßnahmen. Arbeitgeber dürfen Hilfe der Einzugsstellen erwarten, wenn sie aufgrund einer Naturkatastrophe die Sozialversicherungsbeiträge nicht rechtzeitig zahlen können. Bei Zahlungsverzug drohen hier keine Säumniszuschläge und Mahngebühren. 

 
 


Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

Praxis-Tipp (Aktualisierung): Anwendung der Öffnungsklausel in der Rentenbesteuerung

Die Anwendung der sog. Öffnungsklausel in der Rentenbesteuerung setzt voraus, dass der Steuerpflichtige nachweist, dass der Betrag des Höchstbeitrags mindestens 10 Jahre überschritten wurde. Bisher war fraglich, ob eine freiwillige Nachzahlung von Versorgungsleistungen für ein Vorjahr für die Anwendung der Öffnungsklausel zu berücksichtigen ist.

 
 


Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

BFH Kommentierung: Steuerbefreiung nach § 6a GrEStG

Bei der Verschmelzung einer abhängigen Gesellschaft auf das herrschende Unternehmen muss das herrschende Unternehmen innerhalb von fünf Jahren vor der Verschmelzung zu mindestens 95 % an der verschmolzenen abhängigen Gesellschaft ununterbrochen beteiligt gewesen sein (Vorbehaltensfrist). Die Frist von fünf Jahren nach dem Umwandlungsvorgang (Nachbehaltensfrist) muss nicht eingehalten werden.

 
 


Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

FinMin Saarland: Saarland startet die App "Grüner Bon"

Das FinMin Saarland weist auf eine App hin, die als Alternative zum ausgedruckten Kassenbon gestartet wurde.

 
 


Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 

Home | Unser Anspruch | Steuerberatung | Rechnungswesen | Betriebswirtschaftliche Beratung | Spezialgebiete | Team | Kontakt | Aktuelles | Impressum | Datenschutz | Downloads
Bürozeiten: Mo – Fr: 9 Uhr – 13 Uhr | Mo – Do: 14 Uhr – 17 Uhr
Kontakt: Cramerstraße 120, 27749 Delmenhorst | Telefon: 04221/ 490163 | Telefax: 04221/ 4901659 | Team@Steuerberater-DEL.de